Autovermietung Vilaflor - Teneriffa

Kostenvoranschlag zur Fahrzeuganmietung

video AENA Valid XHTML 1.0 Transitional

Diese Gemeinde hat die niedrigste Bevölkerungszahl der Kanarischen Inseln (1.797 Einwohner) und ist mit 1.500 m über dem Meeresspiegel die höchstgelegene Gemeinde Spaniens. Umgeben von Wäldern verfügt sie über ein eigenes besonderes Klima, welches schon in der Antike von den Einwohnern und wohlhabenden Schichten der Insel wohl bekannt war; vor allem Personen mit Atemwegsleiden kamen nach Chasna, um dieses so gesunde Bergklima zu genießen. Trotz ihrer Größe überrascht Vilaflor mit ihren Reizen; vom alten Stadtkern, wo man die Kirche San Pedro besichtigen kann bis hin zum Konvent Bethlehemita, wo sich das Geburtshaus des erstens kanarischen Heiligen, El hermano Pedro oder San Pedro de San José de Betancourt befand.

Nicht nur das geschichtliche Vermächtnis macht Vilaflor interessant; auch ihre Schönheit, ihre Landschaften, die Gärten, die mit dem Sande des Vulkans Teide bedeckt sind sowie derart malerische und außergewöhnliche Landschaften wie die Mondlandschaft (El Paisaje Lunar) oder die Großen Kiefern (Pinos Gordos), die den größten Durchmesser ganz Spaniens aufweisen. Genau hier, in den Bergen dieses so malerischen Ortes, entstehen die Nebenflüsse, deren Wasser unter dem Marktnamen Fuente Alta abgefüllt wird.

Vilaflor bietet eine unvergessliche Berglandschaft mit Wanderwegen, die uns bis zum Teide führen und welche uns in der Nacht einen der klarsten Himmel unseres Planeten betrachten lassen. Und wie auch nicht anders zu erwarten - folgt man dem Vermächtnis nahezu aller Gemeinden und Dörfer Teneriffas - ist Chasna auch bekannt für ihre Gastronomie und die guten Brühen, vor allem die hellen, sowie Kunstwerke in Form von filigranen Deckchen (rosetas de Vilaflor) und typische regionale süße Köstlichkeiten.